Schlier-Pfarrkirche 2017-08-03T14:18:45+00:00

Pfarrkirche St. Martin

Die heutige Schlierer Pfarrkirche ist nicht die erste in unserer Pfarrgemeinde. Vorgänger war eine nahegelegene Kapelle, die vor allem vom Kloster Weingarten aus personell betreut wurde.

Die aktuelle Pfarrkirche wurde 1831/32 erbaut und später neugotisch ausgestattet. Nach dem 2. Vatikanischen Konzil Ende der Sechzigerjahre galt die Neugotik in weiten Kreisen der Kirche nicht mehr viel und es wurde beschlossen, den Innenbereich des Schlierer Gotteshauses umfassend umzugestalten. Ihre heutige Form und Ausstattung erhielt die Kirche bei einer grundlegenden Neugestaltung im Jahr 1992. Einladend, hell und freundlich sollte das Gotteshaus werden und so präsentierte es sich auch bei der feierlichen Wiedereinweihung nach der Renovation am 31.10.1992 durch Herrn Weihbischof Dr. Hans Kreidler – und genauso präsentiert es sich auch heute noch seinen Besuchern. Nur einige Figuren und das große Deckengemälde aus dem 19. Jahrhundert blieben von der alten Ausstattung. Neu waren hingegen das Ensemble aus Volksaltar, Ambo und Tabernakel sowie die Gestaltung des überdimensionalen Kreuzes im Chorraum und die dazu passenden Figurensockel in der ganzen Kirche. Entworfen und umgesetzt wurde diese Neugestaltung vom Bildhauer Rainer Maria Hoppe.

Das Kreuz treibt im unteren Bereich Wurzeln und umfasst damit den Tabernakel. Hier steht nicht ein toter Balken, sondern das ist der Weinstock, mit dem wir verbunden sein sollen. Die Arme des Kreuzes tragen große Blätter an ihren Enden: Jesu Kreuzestod war nicht das Ende, sondern der Beginn von etwas, das erst von hier aus wachsen und Früchte tragen konnte. Jesus selbst hängt blutüberströmt am Kreuz, sein Gesicht schmerzverzerrt, aber nach oben gerichtet. Fast triumphierend  streckt er seine Arme Richtung Himmel. Dahinter mäandernde Formen zwischen dem Querbalken und dem Stamm des Kreuzes: Sind es Ranken, die nach oben streben – oder doch eher Impulswellen, ausgelöst durch dieses Ereignis auf Golgota, das die Menschheitsgeschichte für immer verändert hat, Wellen, die sich nun anschicken, die gesamte Welt zu durchdringen?

Die Pfarrkirche St. Martin in Schlier steht im Zentrum des Ortes.

Marienfigur in der Schlierer Pfarrkirche

Beweinung des Leichnams Jesu, Skulptur eines unbekannten Künstlers