Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der außerordentliche missio-Sontag findet alle vier Jahre in allen Gemeinden der Diözese statt.
Er dient zur Stärkung des missionarischen und weltkirchlichen Bewusstseins. Als der eine Leib Christi kann es den einzelnen Gliedern nicht egal sein,
wie es den anderen Gliedern geht. Die Not macht im Gegensatz zu vielen anderen Gegebenheiten keine Pause in der Corona-Krise, sondern verstärkt das Elend vielmehr noch.

Die Kirchengemeinde Grünkraut möchte das  Projekt „Dorf der Hoffnung“ in Ilunda (Tansania) der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal e.V.  mit den Spenden des außerordentlichen missio-Sonntags fördern. Die Eucharistiefeier fand am 28.06.2020 um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche Grünkraut statt.
Dazu ein kurzer Informationsbericht:
Ein guter Start ins Leben! Das „Dorf der Hoffnung“ in Ilunda (Tansania) ist Heimat für rund 60 Kinder, die ihre Eltern aufgrund der Immunschwächeerkrankung AIDS verloren haben. Die Krankheit AIDS verändert das Leben von ca. 1,4 Millionen Menschen in Tansania und ihren Familien. Aufgrund dessen wurde 2002 das Kinderdorf Ilunda gegründet. Es hat neun Kinderhäuser für je acht bis zehn Kinder. Die jüngsten Kinder sind wenige Wochen alt, sie leben in der Regel bis nach dem Abschluss der Grundschule in Ilunda. Danach kehren sie entweder in die Großfamilie zurück oder werden durch die Einrichtung weiter begleitet. Um die Kinder gut in das Leben begleiten zu können und Zukunftsperspektiven aufzubauen, gehört zum Kinderdorf auch ein Kindergarten. Diesen besuchen neben den Waisenkindern aus dem Kinderdorf auch Kinder aus den angrenzenden Dörfern.
Mittlerweile hat die Zeit ihre Spuren an den Gebäuden hinterlassen und die Renovierungsarbeiten werden immer dringender. Dächer sind undicht, Risse in den Mauern müssen ausgebessert werden und die Farben an den Wänden sind schon lange nicht mehr bunt. Und auch der Kindergarten von Sr. Pendo, welchen momentan rund 60 Kinder besuchen, ist in sehr schlechtem Zustand.
Gemeinsam möchten wir die Schwestern in Tansania unterstützen, das Kinderdorf mit dem dazugehörigen Kindergarten wieder instand zu setzen und den Kindern damit die Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Helfen auch Sie mit! Asante sana – vielen Dank!

Da aufgrund der aktuellen Lage auch an diesem missio-Sonntag die Anzahl der Gottesdienstbesucher*Innen sehr begrenzt ist (Einhaltung der Corona-Verordnungen unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart), bitten wir Sie auf diesem Wege für eine Spende und bedanken uns ganz herzlich vorab für Ihre Unterstützung und Stärkung des missionarischen und weltkirchlichen Verständnisses. Sie können die Spende überweisen an:
Katholische Kirchenpflege Grünkraut
IBAN: DE11 6506 2577 0015 3940 00 bei der VR-Bank Ravensburg-Weingarten
Verwendungszweck: Projekt Ilunda Renovierung