Neue Ministranten eingeführt

Pfarrer Michael Stork, die Bodnegger Ministranten (Minis) und alle Kirchenbesucherinnen und – Besucher freuen sich über die neuen Minis
Marvin Fuchs,  Anna Müller, Chiara Pichotta, Lisa Preg und Marlon Späth.

Dass das „Kapellenfest“ wegen des starken Regens nicht – wie geplant – im Freien bei der Kapelle Oberwagenbach, sondern in der Kirche stattfinden musste, war bedauerlich: Der guten Stimmung bei der Messfeier mit Aufnahme der neuen Ministranten tat dies jedoch keinen Abbruch.

Besonders Pfarrer Michael Stork war seine große Freude über den Zuwachs
an Ministranten deutlich ins Gesicht geschrieben. Auch den Gläubigen in der Bodnegger Pfarrkirche ging das Herz auf, als die große Schar der bisherigen und neuen Ministranten andächtig und konzentriert in ihren schönen, sorgfältig hergerichteten und gut angepassten Gewändern in den Altarraum schritten.
Nach ihrem Ministranten­versprechen wurden die fünf  Neuen von Pfarrer Stork mit Handschlag und jeweils persönlicher Ansprache begrüßt und in die Gemein­schaft der Bodnegger Ministranten aufgenommen. Jeder von ihnen erhielt eine Urkunde und die Ministranten­plakette, die sie bei ihren kirchlichen Einsätzen nun stolz tragen können. Glücklich zeigten sich auch die Oberministranten  Dagmar Waggers­hauser,  Anna Gmünder, Jonas Bröhm und  Timothy Kramer über den Mini-Nachwuchs und darüber, dass sie ihre Schützlinge für den Dienst in der Kirche und die Gemeinschaft der Ministranten begeistern konnten.  Gleichzeitig bedauerten sie, dass die Oberministrantin Dagmar Waggershauser aus dem Team ausscheidet. Pfarrer Michael Stork verabschiedete Dagmar,  bedankte sich herzlich für ihr Engagement und ihre jahrelangen treuen Dienste am Altar und überreichte ihr eine Dankesurkunde und kleine Geschenke.  Etwas wehmütig schloss sich Ober­mini-Kollegin Anna Gmünder dem Dank im Namen aller Minis an. Erfreulicherweise hat sich Lina Rist bereit erklärt, ihre Nachfolge zu übernehmen.  Dass auch die Gottesdienstbesucher die Leistungen der Ministranten zu schätzen wissen, zeigte der große Applaus, der ihnen gezollt wurde.

Kräftigen Beifall erntete auch die Musikkapelle Bodnegg, die in großer Besetzung in der unteren Empore, dicht gedrängt und eingezwängt vom Gerüst, der Mess­feier einen weiteren eindrucksvollen Rahmen verlieh und mit ihrem wunderbaren Klangvolumen den Kirchenraum füllte.

 

So dankte Pfarrer Stork zum Schluss gut gelaunt vor allem den Ministranten und ihren Eltern, der Bodnegger Musikkapelle sowie allen am Gottesdienst Beteiligten für ihr Kommen. Ganz besonders bedankte er sich auch beim Mesmer-Ehepaar Spieler für ihre wertvolle Unterstützung bei der Feier in der Kirche sowie für die tagelangen Vorbereitungen des Kapellenfestes in Oberwagenbach.
In Anbetracht des ins Wasser gefallenen Freiluft-Frühstücks verwies er auf die „essbaren“ Bodnegger, die am Kirchenausgang gegen eine kleine Spende mitzunehmen seien. Auf diese Weise konnten dem Kirchendach-Konto weitere 170 € Spende verbucht werden. Danke und „Vergelt’s Gott“ allen Spendern!

2017-08-08T08:24:05+00:0008.08.2017|