Abschied und Neuanfang in der Nachbarschaftshilfe

Das Evangelium in der Wortgottesdienstfeier, welches Teil der Bergpredigt ist, endete mit den Worten, „Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein“. Dieses eindeutige Ja zur Nächstenliebe lebten die Leiterinnen der Nachbarschaftshilfe, Frau Zinnäcker 15 und Frau Liebhardt 20 Jahre lang. Mit bewegenden Worten verabschiedeten sich Beide am Ende der Wortgottesdienstfeier. Die Kirchengemeinden St. Martin Schlier und Mariä Himmelfahrt bedanken sich nochmals ganz herzlich für ihr jahrelanges Engagement!

Und Frau Zinnäcker bemerkte richtig, es ist ein Geschenk, dass die Leitung der Nachbarschaftshilfe mit Frau Stiller und Frau Renner, als Stellvertreterin, weitergehen wird. Wir sind froh und dankbar, dass diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe in so fröhlichen und engagierten Händen weitergeht. Auch hierfür ein herzliches Vergelt´s Gott!

Die Gewählten Vorsitzenden Christine Hengstler und Marlies Waldinger für die Kirchengemeinden

2020-02-20T09:44:11+00:0020.02.2020|