Auf ein Neues!

Liebe Mitchristen in Bodnegg,  Grünkraut, Schlier und Unterankenreute,
seit 01. Februar bin ich wieder Gemeindereferent in der Seelsorgeeinheit Vorallgäu, meine Abordnung zum Dekanatsreferenten war auf fünf Jahre befristet und ist jetzt zu Ende gegangen. Der Entwicklungsprozess Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten in unserer Diözese wurde mit der Pastoralvisitation in der jeweiligen Seelsorgeeinheit, auch im Dekanat Allgäu-Oberschwaben, abgeschlossen. Kirchenentwicklung geht weiter! Neben diesem Projekt als Schwerpunkt meiner Tätigkeit gab es auch andere Arbeitsfelder und Themen die mich beschäftigt haben. Dadurch habe ich einen sehr breiten Einblick auf der sogenannten Mittleren Ebene der Kirchenleitung gewonnen. Für die vielen Begegnungen im Dekanat und in der Diözese bin ich dankbar.
Jetzt bin ich wieder für Sie vor Ort da. In Absprache mit Dekan Schmid und Administrator Pfr. Briemle nehme ich bis auf Weiteres folgende Schwerpunkte in der Seelsorgeeinheit wahr: Vorbereitung auf die Sakramente Erstkommunion, Firmung und Taufe, Besuchsdienste, Kindergartenbeauftragter Pastoral, Schülergottesdienste und Wort-Gottes-Feiern, Erstellung der Liedpläne, beratende Teilnahme an Gremien, Seelsorgegespräche, u.a.

Im Evangelium (Mk 1,29 – 39) des heutigen Sonntags (07. Februar) rufen die Jünger Jesus zu: „Alle suchen dich!“ Auf diese Suche nach Jesus Christus, auf diese Suche nach den Spuren Gottes in unserer Welt, nach der glaubenden, hoffenden und liebenden Lebenssehnsucht möchte ich mich neu mit Ihnen einlassen. Das ist in dieser Zeit in der es darum geht Abstand zu halten und Kontakte zu vermeiden äußerst schwierig. Auch für mich ist die digitale Kommunikation Alltag geworden, doch vielleicht braucht es auch den einfachen Spaziergang oder ein paar Worte am Fenster oder Gartenzaun  – mit Abstand. „Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Wenn wir aufhören, uns zu begegnen, ist es, als hörten wir auf zu atmen.“ (Martin Buber) Dem Aufruf oder der Bitte „Alle suchen dich!“  der Jünger entspricht das Jesuswort „Kommt alle zu mir“ (Mt 11, 28). Das gibt mir Mut und Hoffnung.

Für die erste Zeit werde ich im Pfarrstadel in Schlier mein Büro beziehen und bin dort auch (ab 22. Februar) telefonisch erreichbar. Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen.

Ihr Elmar Kuhn, Gemeindereferent

2021-02-09T09:03:27+00:0009.02.2021|