Rückblick auf den 3. Ökumenischen Kirchentag…

…aus Frankfurt – digital & dezentral. „Holen Sie den Kirchentag in ihre Gemeinden“, dazu hatten die Organisatoren eindringlich aufgerufen.
Für uns im Ökumenischen Arbeitskreis Grünkraut eine Selbstverständlichkeit, denn ein Kirchentag lebt von der Begegnung und Gemeinschaft. An drei Tagen und drei Standorten hat der ÖKT bei uns vor Ort stattgefunden. Den Auftakt dazu machten unsere Gottesdienste an Christ Himmelfahrt in Grünkraut und Atzenweiler.

Am Samstagabend freute sich das Team der Ökumenischen Abendoase, dass viele – selbstverständlich unter Berücksichtigung der pandemiebedingt maximalen Besucher*innenzahl – der Einladung in die Kirche nach Atzenweiler gefolgt waren. „Nehmen wir zunächst einander wahr, die wir heute beisammen sind.“, hieß es am Anfang der Meditation. Guttuende und auserwählte Worte, die jede und jeden abgeholt und eingestimmt haben, bevor das Leitwort „Schaut hin“ auf verschiedenste Weise interpretiert und ausgelegt wurde. Natürlich auch in der Bibelgeschichte der Speisung der Fünftausend im Markus-Evangelium, wo es seinen Ursprung hat. Aber auch in den Zeichen der Ökumene, die darin sichtbar werden, dass alle Menschen eingeladen waren, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe und religiöser Ausrichtung. Ein besonders schönes Element an diesem Abend war die Rückbesinnung auf einen frühchristlichen Brauch, das Agapemahl, bei dem wir Brot gemeinschaftlich geteilt haben (natürlich auch Corona-konform in fertig geschnittenen Brotstücken). Fast zeitgleich zu den verschiedenen konfessionellen Gottesdiensten in Frankfurt, wo Abendmahl, Eucharistie und orthodoxe Vesper „ökumenisch sensibel“ gefeiert wurden. Umrahmt wurde dieser wunderschöne Abend mit unterschiedlichen, instrumental begleiteten Musik-Einlagen. Ein großes Lob und ein aufrichtiges, herzliches DANKE dem gesamten Abendoase-Team!

Mit dem Streaming des Abschlussgottesdienstes am Sonntag wollten wir zumindest an einem Tag die Stimmung aus Frankfurt einfangen. Sowohl in der katholischen Kirche in Grünkraut als auch im Evangelischen Gemeindehaus in Vogt wurden dafür große Leinwände aufgestellt. Am Ende des stimmungsvollen Gottesdienstes wollten wir von unseren Besucher*innen erfahren, was sie besonders beeindruckt hat und wo sie in Zukunft genauer hinschauen möchten.

„Nachfolgend finden Sie die Stimmen zum Abschlussgottesdienst des ÖKT, die von den Besuchern der gestreamten Gottesdienste in Grünkraut und Vogt auf bestimmte Fragen abgegeben wurden“:
1) Welches Element des Gottesdienstes hat Ihnen besonders gefallen?....mehr Infos...
2) Sind Sie zu neuen Ideen gekommen, wo Sie genauer hinschauen möchten? …mehr Infos…
3) Was Sie sonst noch sagen möchten? …mehr Infos…

 

Es war ein Kirchentag, der durch sein besonderes Format vielleicht einmalig sein wird. Als „Kirchentags-Netflix“ bleibt er uns im Netz noch erhalten. Dort können Sie bis zum Ende des Jahres Gottesdienste, Bibelarbeiten, Podiumsgespräche, Kulturveranstaltungen u.v.m. anschauen. Auch die Uraufführung des Ökumenischen Oratoriums EINS. Es lohnt sich …. Nehmen Sie sich die Zeit zum Stöbern in der Mediathek! oekt.de/mediathek

Ökumenischer Arbeitskreis Grünkraut /Atzenweiler-Vogt

2021-06-07T11:13:55+00:0007.06.2021|