Kaffee und Kuchen bei Beiggers Hoffest bringen 2.571,78 € in die Spendenkasse „Kirchendach“

Wenige Tage nach dem erfolgreichen Hoffest der Familie Beigger in Felben durfte Pfarrer Michael Stork von Vor­standsVertreterinnen des Bodnegger Frauenbundes die stattliche Summe von 2.571,78 € zur Sanierung unseres Kirchendachs in Empfang nehmen. Schwer zu sagen, wer mehr gestrahlt hat: Die Übergebenden Hildegard Konrad, Paula Martin und Helmine Junker vom Frauenbund oder die Empfänger der Spende, Pfarrer Michael Stork und Roswitha Boneberg-Behling vom Kirchenge­meinde­­­rat.

Pfarrer Stork ist überwältigt von der gigantischen Höhe des vom Frauenbund-Team erwirtschafteten Betrags. „Ich habe schon am Sonntag bei meinem Besuch auf dem Hof gesehen, dass der Andrang sehr groß ist und wie gut dieses Fest angenommen wird. Und ich habe Gott für das schöne Wetter und allen Anwesenden für ihr Kommen gedankt“, freut er sich und überreicht eine kleine Anerkennung für die nächste Teambesprechung.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ und „Dankeschön“ richtet
Pfarrer Michael Stork – auch im Namen des Kirchengemeinderats –  an das Bodnegger Frauenbund-Team mit allen Helferinnen und Helfern, an Familie Beigger, an alle Bäckerinnen und Bäcker für die 82!!! köstlichen Kuchen- und Tortenkunstwerke sowie an alle  anderen Beteiligten, denen das Zustandekommen dieser Spende zu verdanken ist. Ist es doch auch ein sehr positives Beispiel für gut funktionierendes Gemeindeleben und eine Solidaritätsbe­kundung für unsere schöne Pfarrkirche. Klara Mikolitsch für den Kirchengemeinderat

2017-09-28T16:11:21+00:0028.09.2017|

Erntedank in Bodnegg

Liebe Gemeindemitglieder,

wir feiern dieses Jahr am Samstag, 30. September Erntedank. Wir bitten Sie ganz herzlich um Ihre Blumenspenden und Gaben für den Erntedank-Altar. Der Blumenschmuck und der Erntedank-Altar werden am Donnerstag, 28. September aufgebaut. Wir freuen uns, wenn Sie die Blumen und Erntedankgaben am Donnerstagvormittag in der Pfarrkirche abstellen.

Allen Spendern im Voraus ein herzliches Vergelt’s Gott!

2017-09-27T05:54:23+00:0026.09.2017|

Benefizkonzert am 08. Oktober in Schlier

Einladung zum Benefizkonzert am Sonntag, den 08. Oktober um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Schlier. Gestaltet von der Gesangsgruppe Uschi, Moni und Renate. Lieder zum Zuhören und Mitsingen. Meditative Texte: Lydia Pfänder.
Freiwillige Spende zugunsten des Kirchenbaus von Pfarrer Dominic in Puthussery in Indien.

2017-09-25T23:10:22+00:0022.09.2017|

Sehr viel Lob zum Bodnegger Mangenfest am 10. September

Der großen Zahl an Besucherinnen und Besucher beim diesjährigen Kirchenpatrozinium in der Festhalle hat es sehr gut gefallen.

Es lief heuer alles anders ab als in den Jahren zuvor: Haben im September 2016 die Gäste noch unter den Sonnenschir­men Schutz gesucht, stürzten die Tempe­raturen in den Tagen vor dem diesjährigen Mangenfest so radikal in den Keller, dass an einen Aufenthalt im Freien nicht zu denken war. Der Gottesdienst selbst konnte aufgrund der Sanierungsmaßnah­men in unserer Pfarrkirche dort nicht stattfinden, die geplante Prozession fiel der Umleitung der B 32 zum Opfer und die Abholung von Pfarrer Stork erfolgte aufgrund des starken Regens zu dieser Stunde auch nicht wie geplant. Die Bodnegger Gottesdienstbesucher ließen sich von all dem jedoch nicht verdrießen und kamen zahlreich in die Festhalle.

So war denn der mit einem glanzvoll hergerichteten Altar und prachtvollen Herbstblumen geschmückte Saal bis auf den letzten Platz gefüllt bzw. es mussten zusätzliche Stühle heran geholt werden, um so alle Gläubigen an der feier­lichen Messe mit Segnung des Mangenbrotes teilnehmen zu lassen.

Pfarrer Michael Stork hatte  seinen Urlaub in eine andere Jahreszeit legen können und die Kirchengemeinde begrüßte es, dass er selbst den Gottesdienst hielt. Unabhängig davon beteiligte sich sein Vertreter der letzten Jahre, Pfarrer Dominic Valakodiyil aus der Pfarrgemeinde St. Maria in Puthussery auch an der Messfeier.  Pfarrer Dominic war nochmals nach Bodnegg gekommen, um sich für die große Unterstützung bei seinem demnächst fertig gestellten Kirchenbau zu bedanken und zur Weihe einzuladen. Erfreut zeigten sich die Gläubigen auch von der großen Zahl andächtiger Ministranten, die mit den beiden Pfarrern eine würdevolle Einheit bildeten.

Der engagierte Bodnegger Kirchenchor mit Soloeinlagen von und unter Leitung von Elena Igel wurde von der Musikkapelle professionell begleitet und sang in diesem Jahr ausnahmsweise keine Messe, sondern schöne, zum gesamten Rahmen gut passende Kirchenlieder.


So erntete die dem hl. Magnus geweihte Feier mit den beiden Pfarrern Michael Stork und Dominic, mit der erfreulich großen Schar an Ministranten,  mit Lektor Eugen Abler, dem Kirchenchor mit Elena Igel und mit der begleiten­den Musikkapelle Bodnegg unter der Leitung von Nicolas Köb denn auch sehr viel Lob von der anwesenden Kirchengemeinde.

Im Anschluss an den Gottesdienst blieben die meisten Besucherinnen und Besucher noch zum Frühschoppen, teilweise auch zum anschließenden Mittag­essen und Kaffee mit Kuchen sitzen. Andere kamen hinzu, trafen Nachbarn und Freunde, erfreuten sich an den wohlschmeckenden Speisen und schwärmen immer noch von den köstlichen Kuchen und Torten sowie der flotten Musik der Bodnegger Musikkapelle.  In allen Rückmeldungen der Gäste wurde die insgesamt als sehr wohltuend empfundene Atmosphäre in der Festhalle erwähnt.

Sowohl die Einnahmen aus dem Verkauf von Junkers selbst geimkertem Bienenhonig, die gesammelte Kollekte als auch der gesamte Erlös des Festes kommen der Kirchendachsanierung zugute.

Manfred Spieler hatte vor dem Mangenfest – wie in jedem Jahr – sorgfältig recherchiert, welchen älteren oder kranken Menschen es nicht möglich ist,
am Gottesdienst teilzunehmen. Ihnen wurde das gesegnete Mangenbrot nach Hause gebracht.
So ist auch unser Mangenfest 2017 neben dem christlichen Miteinander ein gelebter Beitrag zum Pastoralprozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“.  Es unterstützt in besonderem Maße  die Zusammenführung und Gemeinschaft von Mitgliedern und einzelnen Gruppen unserer Kirchengemeinde.

Pfarrer Michael Stork und der Kirchengemeinderat freuen sich über das sehr gut gelungene Fest und sagen auch an dieser Stelle nochmals Danke und Vergelt’s Gott

– unserer Musikkapelle und unserem Kirchenchor Bodnegg,
– unseren Ministranten und dem Lektor Eugen Abler,
– unserem Mesmer-Ehepaar Spieler,
– Esther Spieler für den Blumenschmuck,
– unserem Kirchenpfleger Werner Senser und Ehefrau,
– unserem Pfarrbüro,
– der Gemeinde Bodnegg,
– dem Frauenbund-Team fürs Kaffee- und Kuchenmanagement,
– den Meisterbäckerinnen für ihre köstlichen Kuchen und Torten,
– dem Männergesangvereins-Bedienungsteam,
– der Feuerwehr Bodnegg für ihre tatkräftige Unterstützung,
– Herrn Schupp vom Tagesheim,
– den Küchenchefs Reinhard Schönsee und Hilde Bernhart und
– allen tüchtigen Helferinnen und Helfern in der Küche, an der Essensausgabe,
an der Getränkeausgabe, an der Kasse, beim Spülen und Aufräumen,
– Familie Thomas Junker für ihre wertvolle Honigspende,
– Jürgen Geßler für alle technischen Notfallversorgungsangelegenheiten,
– den Mangenbrotüberbringerinnen und –überbringern,
– allen, die mit irgendeinem Dienst zum guten Gelingen beigetragen haben
– und allen anderen, die vorher (z. B. mit Transportarbeiten), während oder
nachher mit der Organisation unseres Festes beschäftigt waren und das
Kirchengemeinderats-Team unterstützt haben sowie – ganz besonders –
– allen, die gekommen sind und mit uns gefeiert haben und damit einen   wesentlichen Beitrag fürs zur Sanierung des Kirchendachs geleistet haben.

Danke auch für die angenehme und fruchtbare Zusammenarbeit mit allen Lieferanten, allen voran der Fa. Buchmann, Peter Rast vom Raiffeisenmarkt Amtzell, der Bäckerei Schupp, der Fa. Leibinger und in diesem Zusammenhang ganz besonders unserem „Nothelfer“ von der Feuerwehr, Wolfgang Eichelberger.

Für den Kirchengemeinderat Klara Mikolitsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2017-09-18T17:12:53+00:0018.09.2017|

Aus der Juli-Sitzung des Kirchengemeinderats -Dialog mit einer Abordnung des Besuchsdienstes unserer Kath. Kirchenge¬meinde St. Ulrich und St. Magnus in Bodnegg

Elfriede Fischer,  Anni Götz und Diakon Klaus Friedrich waren der Einladung von Pfarrer Michael Stork in die Juli-Sitzung des Kirchengemeinderats gefolgt und informierten über Entwicklung und Stand des Besuchsdienstes unserer Kath. Kirchenge­meinde St. Ulrich und St. Magnus in Bodnegg.

Unter dem Motto „Miteinander leben – zueinander finden“ hatte sich der ehrenamtliche Besuchs­dienst in den 90er Jahren aus dem Kath. Frauenbund heraus entwickelt. Schon von Anfang an da­bei ist Elfriede Fischer aus Bodnegg.  Es begann damit, dass sie 1986 in den  Ausschuss des Frauen­bundes gewählt worden war, wo sie den Bereich Seniorenarbeit  zugeteilt bekam. Diese Funktion beinhaltete auch einen jährlichen Geburtstagsbesuch bei Jubilaren ab 85 Jahren – eine Aufgabe, die Elfriede Fischer federführend mit zwei Gleichgesinnten  gerne  übernahm und die sie bis heute mit Freude durchführt.

Nach Diakon Harald Mielich im Jahr 2003 hat 2016 Diakon Klaus Friedrich die Betreuung  des Be­suchsdienstes übernommen. Mit ihm tauschen sich Elfriede Fischer und die anderen Ehren­amt­lichen in einem jährlichen Treffen aus.

Bis zum Jahr 2011 bestand er aus sechs, der Besuchsdienst heute wird von 11 Personen durchgeführt.  Aktuell sind es 60 Mitbürgerinnen und Mitbürger, die jährlich besucht werden.

„Die besuchten Geburtstagskinder reagieren meist aufgeschlossen und entgegenkommend.  Es passiert selten, dass jemand nicht öffnet“, berichtet Elfriede Fischer.  Ihr ist es ganz wichtig, dass sie die Gratulation am Tag des Geburtstages überbringen kann. Und auch Anni Götz, inzwischen rund 10 Jahre dabei,  absolviert sehr gerne diese Besuche. „Oft kommen auch einfach schöne und gute Gespräche zustande“ ergänzt sie.  Der Besuchsdienst bietet aber nicht nur die Möglichkeit zu guten Gesprächen – er ist teilweise auch der erste Kontakt der Besuchten mit der Kirche seit längerem. „Ich treffe durch meine Besuche die Leute, die ich nicht am Sonntag im Gottesdienst sehe. Und rufe bei manchen  die Kirche auch wieder ins Gedächtnis“, erklärt sie.  „Eine Bereicherung für Besuchende wie Besuchte gleichermaßen“:  das Resümee von Elfriede Fischer.

Pfarrer Michael Stork bezeichnet diese Einrichtung der Kirche als wichtigen Bestandteil unserer Kirchengemeinde und sieht den Besuchsdienst als gelebte „Kirche an allen Orten“. Er bedankte
sich bei Frau Fischer und Götz sowie bei Diakon Friedrich für ihr Kommen und dankt allen Beteiligten an den Besuchen für ihre wertvolle Arbeit  –  „Vergelt’s Gott“.

Neben Diakon Klaus Friedrich, Elfriede Fischer und Anni Götz nehmen am Besuchsdienst teil:
Rita Groß, Werner Leibfahrt, Harald Mielich, Maria Peschel, Heinz Segelbacher, Karin Wallner und als Vertreter Bruno Brugger und Thomas Junker.

2017-09-14T15:29:18+00:0014.09.2017|

Kath. Kindertagesstätte St. Maria Unterankenreute

Seit Mittwoch, dem 23.08.2017 haben wir unsere Pforten wieder geöffnet. Nach den langen Sommerferien trudeln langsam wieder alle unsere Familien nach und nach in der Kita ein.

Optisch hat sich in der Schließzeit einiges getan: Ein sattes Grün säumt den kompletten Eingangsbereich unserer Kindertagesstätte und macht alles frisch und freundlich. Zum Ende des Jahres erwarten wir noch unsere neuen Garderoben die das schöne Bild abrunden werden.

Neben den Familien und neuen Kindern heißen wir auch unsere neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen.
Als Anerkennungspraktikantin wird Lea Kimmerle ab sofort die Klatschmohngruppe unterstützen, als Schüler der Praxisintegrierten Ausbildung (PIA) wird Linus Schmidhäusler in seinem 1. Ausbildungsjahr die Pusteblumengruppe unterstützen und während ihres freiwilligen sozialen Jahrs wird Nathalie Deuringer in der Lavendelgruppe und gruppenübergreifend tätig sein.

Wir möchten Sie bereits herzlich zum Erntedankgottesdienst am 1.10.2017 um 10.30 Uhr in die örtliche Kirche Mariä Himmelfahrt einladen. Die Kindertagesstätte wird die Eucharistiefeier mitgestalten und freut sich über Ihren Besuch.

Wir freuen uns voller Motivation und Neugier auf eine schönes, ereignisreiches Kindergartenjahres 2017/2018 mit ihnen allen und unseren Familien!

2017-09-08T08:50:04+00:0008.09.2017|