Kuchenverkauf der Minis

An Fronleichnam waren dieses Jahr neben dem Kirchengemeinderat auch wir Minis aus Ankenreute wieder fleißig dabei und haben nach der Kirche bei dem kleinen Gemeindefest Kaffee und Kuchen verkauft, um unsere Minikasse für Ausflüge, Hüttenaufenthalte, und vieles mehr aufzubessern.

An dieser Stelle möchten wir vor allem allen Mini-Mamas, die wieder super leckere Kuchen gebacken und uns tatkräftig unterstützt haben, von Herzen danken. Ohne Euch wäre so ein Kuchenverkauf gar nicht möglich. Ein Dankeschön geht auch an alle Minis, die an diesem Tag voller Eifer dabei waren und natürlich an alle Gäste für das Kuchenschlemmen und Kaffee schlürfen.

Elena Obinger im Namen der Oberminis

 

2019-06-21T06:44:48+00:0021.06.2019|

Feierliche Messe mit Kreuzweihe

Das im Zuge der Sanierungsmaßnahmen an der Bodnegger Pfarrkirche vor Monaten vom Kirchturm genommene Kreuz und die goldene Kugel waren von der Flaschnerei Huber saniert und aufpoliert worden. Bevor Kreuz und Kugel wieder auf den Kirchturm kommen, sollte die Kirchengemeinde für eine kurze Zeit die Gelegenheit erhalten, beides aus der Nähe zu betrachten. Jetzt kommen Kreuz und Kugel auf schnellstem Weg wieder an ihren angestammten Platz. In einer feierlichen Eucharistiefeier, umrahmt vom Bodnegger Kirchenchor, segnete Pfarrer Michael Stork das Kreuz. Zahlreiche Kirchenbesucherinnen und -besucher hatten Kreuze von zuhause mitgebracht und ließen sie ebenfalls weihen. Das Kreuz wurde vor der  Weihe wunderbar von Esther Spieler mit grünem Kranz geschmückt.
Pfarrer Micheal Stork beschrieb den Inhalt der Kugel, ein Zylinder mit Manöverbestimmungen des zweiten königlich-württembergischen Infanterieregiments von 1883 und darin eingelegt eine Beschreibung Bodneggs, eine Namensliste der Mitglieder des Gemeinde- und Kirchenstiftungsrates, eine Beschreibung der damaligen Situation und Zeitungsausschnitte vom 18.09.1883. Mesner Manfred Spieler hielt den neuen Zylinder für alle gut sichtbar hoch. Dieser Zylinder wird zusammen mit einer neuen Situationsbeschreibung unserer Kirchengemeinde und aktuellen Zeitungen für nachkommende Generationen in die Kugel eingefügt.

Pfarrer Michael Stork und Kirchengemeinderat sagen Herrn Huber und allen Beteiligten „Vergelt’s Gott“ und Dankeschön. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ auch an den engagierten Kirchenchor und an alle an der HL. Messe Beteiligten.

Den Abschluss der Sanierungsarbeiten nehmen wir auch zum Anlass einer Dankes- und Informationsfeier und laden die ganze Gemeinde recht herzlich dazu ein: Sonntag, 30. Juni 2019 um ca. 10:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Kaplaneiweg 2 (direkt nach der Eucharistiefeier um 09:30 Uhr in der Kirche).Es ist eine kleine Feierstunde für alle Beteiligten, für die gesamte Kirchengemeinde, für die Handwerker, und auch für alle Spender und Spenderinnen. Bei einem Imbiss wird es Informationen rund um das Projekt Kirchendach – und Kirchturmsanierung geben. Zusätzlich wird der Fund aus der Kugel präsentiert.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Pfarrer Michael Stork mit Kirchengemeinderat

 

2019-06-06T09:32:42+00:0006.06.2019|

Christi Himmelfahrt 2019 in Bodnegg – mit der Schöpfung im Einklang

In schöner Tradition wird Christi Himmelfahrt in Bodnegg mit einer Prozession durch Dorf und Flur begangen. Dass das Gottes Wohlgefallen gefunden hat, war sicht- und spürbar. Die Bedingungen hätten besser nicht sein können!  Die Gläubigen konnten die Weite der Natur, die blühenden Wiesen und zwischen Musik und Gesang das aufgeregte Gezwitscher der Vögel wahrnehmen.
Die Prozession wurde angeführt von den in stattlicher Zahl vertretenen Musikerinnen und Musikern der Musikkapelle Bodnegg, von der Bodnegger Blutreitergruppe mit prächtig geschmückten Pferden und Ponys, von den Ministranten mit Kreuz, Fahnen und Weihrauch gefolgt von dem Bodnegger Kirchenchor und zahlreichen Gemeindemitgliedern, die sich singend und betend anreihten. An drei Stationen mit schön geschmückten Altären und einem Blumenteppich machte die Prozession halt und betete und sang, bevor sie wieder zur Kirche zurückkehrte, wo der Gottesdienst am 4. Altar fortgesetzt wurde. Die Prozession wurde von Roswitha Boneberg-Behling und Bernhard Rische gestaltet, die auch zuvor den Wortgottesdienst mit der Gemeinde feierten. Dass die Prozession ungestört und reibungslos verlaufen ist, liegt natürlich vor allem an den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Bodnegg, die für die Sicherheit auf der Straße gesorgt haben. Auch dieses Engagement kann gar nicht hoch genug geschätzt werden.

Herzlichen Dank an die Familien Altherr/Späth, Fam. Franz Zwisler und Familien Hummel/Rische sowie Paula Spinnenhirn und Helga / Manfred Spieler für die prächtige Ausgestaltung der Stationsaltäre – auch in der Kirche. Danke an alle Bürgerinnen und Bürger für das Ausschmücken des Prozessionsweges.
Danke an die Gemeindeverwaltung Bodnegg für ihre Unterstützung.

Besonderen Dank gebührt der Musikkapelle Bodnegg für ihr bewundernswertes Engagement nicht nur bei der Prozession, sondern auch bei vielen anderen Anlässen. Ebenso herzlichen Dank an die Reiterinnen und Reiter, ein Dankeschön an die Damen und Herren des professionellen Kirchenchors, an die Ministrantinnen und Ministranten,  die Fahnen- und Kreuzträger, nicht zuletzt ganz großen DANK an das Mesner-Ehepaar Spieler sowie Roswitha Boneberg-Behling und Bernhard Rische.

Pfarrer Michael Stork und Kirchengemeinderat bedanken sich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass auch in diesem Jahr das Fest Christi Himmelfahrt ein erhabenes Ereignis war und sagen „Vergelt’s Gott“. 

An Christi Himmelfahrt feiern die Christen die Rückkehr Jesu Christi am 40. Tag nach der Auferstehung zu seinem Vater im Himmel. Der Feiertag geht auf das Lukas-Evangelium und die Apostelgeschichte zurück. Dort wird geschildert, wie der auferstandene Christus zunächst vierzig Tage lang den Jüngern erschien und über das Reich Gottes redete. An Christi Himmelfahrt wurde er dann vor den Augen der Jünger „zur Rechten Gottes“ erhoben.

 

2019-06-06T09:27:45+00:0006.06.2019|