Kindertagesstätte St. Maria Unterankenreute

Rückblick…

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“… so schallte es am Donnerstag, den 09.11.2017 wieder durch die Straßen in Unterankenreute. Ein buntes Lichtermeer wurde von St. Martin auf seinem Pferd angeführt und mit der Jugend der Musikkapelle vervollständigt. Die Feuerwehr gewährte unsere Sicherheit und des Beleuchtung des Schauspiels. Die Ministranten und der Kirchengemeinderat sorgten für eine leckere Auswahl an Getränken und Speisen und jeder einzelne Besucher trug zum Gelingen eines tollen Festes zu Ehren des Heiligen Martin bei.

Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken, die auch in diesem Jahr das Martinsfest in Unterankenreute durch ihren Einsatz zu einem besonders schönen Erlebnis für die Kinder machten.

 

Ausblick…

Herzliche Einladung zum mobilen Adventskalender

Auch in diesem Jahr werden wir an der Aktion des mobilen Adventskalenders teilnehmen. Wir laden alle ganz herzlich am 19.12.2017 um 17:30 Uhr in die Kirche St. Mariä ein, um das verborgene Adventsfenster zu lüften, weihnachtlicher Musik zu lauschen und gemeinsam bei Plätzchen und wärmenden Getränken eine besinnliche Zeit zu verbringen.

 

2017-11-27T10:24:04+00:00 27.11.2017|

Sternsingeraktion 2018 in Unterankenreute

 „Gemeinsam gegen Kinderarbeit –  in Indien und weltweit “

Für die Durchführung und Organisation der diesjährigen Aktion hat sich leider kein Team in Unterankenreute gefunden.

Aus diesem Grund können Sie nur von 2 Sternsinger-Gruppen nach Anmeldung bis zum Dienstag  19.12.2017 besucht werden.

Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Liste in der Kirche (letzte Bank) ein

oder

melden Sie sich telefonisch bei:

Dagmar Deuringer – Tel. 912191.

Hinterlassen Sie einfach auf dem AB Ihren Namen, Straße mit Hausnummer und Telefonnummer.

Die beiden Gruppen sind nur am Freitag, Januar 2018 ganztägig unterwegs.

Für die Aktion:

Dagmar Deuringer

 

2017-12-04T08:49:41+00:00 22.11.2017|

Kirchenchor St. Martin Schlier

Kirchengemeinde Schlier ehrt langjährige Chormitglieder in der Messfeier des Kirchenpatroziniums in der Pfarrkirche St. Martin in Schlier

Mit einem festlichen Gottesdienst in Schlier haben wir am Sonntag, den 12.11.2017 das Patrozinium des Hl. Martin mit Pfarrer Emmanuel aus Indien und Diakon Klaus Friedrich gefeiert. Musikalisch wurde die Messfeier vom Kirchenchor unter der Leitung von Ludger Droste mitgestaltet. Der Chor erfreute die Kirchenbesucher mit der Gounod-Messe, begleitet von Herrn Michael Rische an der Orgel.

Nach dem feierlichen Gottesdienst wurden zwei Jubilare des Kirchenchores durch Pfarrer Emmanuel und die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates Christine Hengstler geehrt. Sie überreichte die Urkunden des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Herr Hans Niederer erhielt für 25 Jahre Singen zum Lobe Gottes im Chor eine Urkunde mit Ehrenzeichen in Silber.

Im Dienste der Kirchenmusik zum Lobe Gottes erhielt Ludger Droste die Dirigenten Urkunde mit Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Leiter des Kirchenchores in Schlier.

In bewegenden und wertschätzenden Worten brachte Frau Hengstler ihre Freude und Dankbarkeit für diese lange Chorzugehörigkeit zum Ausdruck.

Als zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates überreichte sie den Geehrten noch ein persönliches Geschenk im Namen der Kirchengemeinde.

Auch Chorleiter Ludger Droste bedankte sich für die Freundschaft und Wertschätzung und würdigte das Engagement der Chorgemeinschaft und betonte auch, dass viele Sänger und Sängerinnen schon seit Jahrzehnten dem Chor die Treue halten und viele schon doppelt so lange und mehr, wie er, dabei wären.

Wer Lust und Freude am Singen und an einer herzlichen Chorgemeinschaft hat, ist uns jederzeit herzlich willkommen.

Mit den sichtlich gerührten Jubilaren freute sich auch die ganze Sängerschar und überraschte zum Schluss mit einem musikalischen Glückwunsch „Musik erfüllt die Welt“.

Auch für die spontane Mitwirkung bekannter Kräfte aus Unterankenreute, Herr Hans Friedrich und Walter Appenmaier, ein herzliches Vergelt´s Gott.

Im Anschluss wurde das Patrozinium bei wunderbarem Essen gemütlich in fröhlicher Runde im Pfarrstadel gefeiert.

für den Kirchengemeinderat Christine Hengstler

für den Kirchenchor Moni Kuschel

2017-11-17T08:46:00+00:00 17.11.2017|

Verabschiedung und Neuaufnahme der Ministranten aus Unterankenreute

Im Gottesdienst am Samstag, 21. Oktober wurden 5 Oberministranten verabschiedet.

8 Jahre haben Franziska und Eva-Maria Amann diese verantwortungsvolle Aufgabe geleistet. Unterstützt wurde ihr Team von Julia und Theresa Bidell, beide 6 Jahre Oberministrant und Luca Niese 3 Jahre im Team.

Dem außergewöhnlichen Einsatz unserer Oberminis, mit ihren vielen organisierten Aktivitäten ist es zu verdanken, dass unsere Minis jedes Jahr diesen enormen Zulauf haben.

Die Kirchengemeinde und Pfarrer Stork sagt „Vergelt`s Gott für alles und überreicht den Ausscheidenden ein Geschenk.

Die große Lücke, die sie hinterlassen, wird von Nathalie Deuringer, Elena Obinger, Sarah Mähr, Larissa und Luis Riedinger, Angelina Hecker, Marco Wieser, Tizian Kaplan und Florian Dörflinger (einziger langjähriger Oberministrant) gefüllt.

Wir wünschen dem neuen Obermini-Team viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit.

Weitere 6 Ministranten scheiden aus dem Ministrantendienst aus und werden von Elena Obinger verabschiedet. Es sind dies: Felix Amann, Andreas Hämmerle, Elisabeth Knecht, Tobias Mähr, Johannes Pour und Anja Widenmann.

Auch sie erhalten zum Dank für ihren jahrelangen Dienst am Altar ein kleines Geschenk.

Nathalie Deuringer stellt uns zum Schluss die stolze Zahl von 8 neuen Minis vor:

Theo Barnsteiner, Zoe Niederwieser, Jessica Rausch, Emilie Rick, Amelie Schattmaier, Nico Ströbele, Leonie und Maik Tittel.

Die Aufnahme in die tolle Gemeinschaft der Ministranten wird mit dem Miniausweis und der Ministrantenplakette besiegelt. Ihnen wünscht Herr Pfarrer Stork viel Freude beim Ministrieren und bei den vielen Aktivitäten der Minis Unterankenreute.

Anschließend fand das Fest für die Ehrenamtlichen im Pfarrsaal statt; wo 65 ehrenamtlich arbeitende Gemeindemitglieder unserer Einladung gefolgt sind. Herr Pfarrer Stork bedankte sich bei allen Anwesenden, die selbstlos ihre Talente und Fähigkeiten in den Dienst unserer Kirchengemeinde stellen.

Bei gutem Essen und Trinken hatten wir einen schönen Abend mit vielen anregenden Gesprächen.

Für die Kirchengemeinde Unterankenreute

M. Waldinger

2017-11-08T08:31:28+00:00 08.11.2017|

Martinimarkt Schlier, Samstag, 04. November

In diesem Jahr wurde der Kuchenverkauf auf dem Martinimarkt von den Ministranten und dem Förderverein der Grundschule Schlier organisiert. Dank des schönen Herbstwetters kamen zahlreiche Besucher aus Schlier und den umliegenden Gemeinden, um sich auf dem Markt zu verköstigen.

Vielen Dank an unsere Helfer und Kuchenbäcker, sowie dem landwirtschaftlichen Ortsverein, der uns diesen Verkauf ermöglichte!

 

 

 

2017-11-08T07:24:21+00:00 08.11.2017|

Gruppenstunde der Minis UA

Kürbisgeister schnitzen am 27.10.17

Am Freitag, den 27.10.2017 war bei uns, den Minis aus Unterankenreute, Halloweenstunde.

In dieser Gruppenstunde verwandelten wir die Kürbisse vom Feld zu witzigen und grusliegen Kürbisgeistern. Das Wetter war auf unserer Seite und so konnten wir unserer Kreativität im Schulhof freien Lauf lassen. Voller Tatendrang begannen insgesamt 22 Minis mit dem Aushöhlen und Verzieren der Kürbisse.

Wir hatten einen schönen Nachmittag und haben uns sehr gefreut, dass so viele Minis da waren.

Unsere nächste Aktion ist der Verkauf von selber Gebasteltem und selber gekranzten Türkränzen auf dem Martinimarkt in Schlier am 04.11.2017.

2017-11-03T09:11:31+00:00 03.11.2017|

Lieber, guter Nikolaus, komm doch auch in unser Haus!

Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht wollen zu den Familien in Grünkraut kommen, um gemeinsam einen alten, guten Brauch zu pflegen. Nicht als Weihnachtsmann kommt der Nikolaus, sondern in der Gestalt eines Bischofs. Er und sein Knecht Ruprecht wollen keine Angst machen, sondern die positive Seite eines guten Heiligen herausstellen und die Kinder, mit den von den Eltern vor der Türe bereitgelegten Gaben, beschenken. So soll der Nikolausbesuch einige Minuten des Staunens, des Besinnens und der Freude für die ganze Familie sein.

In den Kindergärten, im Rathaus, der Bücherei und den Kirchen liegen die „Nikolausbriefe“ aus. Wer einen Besuch zu Hause wünscht, möge einen dieser Briefe entsprechend ausfüllen und im „Nikolausbriefkasten“ am Rathaus einwerfen.

Dies ist eine Aktion der katholischen Kirchengemeinde in Grünkraut. Der Nikolausbesuch ist kostenlos. Wir freuen uns aber über eine Spende.

Euer Nikolaus und Knecht Ruprecht

2017-11-02T17:48:18+00:00 02.11.2017|