Firmung in den Kirchengemeinden St. Martin Schlier und Mariä Himmelfahrt Unterankenreute

Nach einer intensiven und schönen Firmvorbereitung durch Diakon Friedrich und die Firmmütter in den beiden Kirchengemeinden wurde am Nachmittag des 29. Juni Firmung in der Kirche St. Martin in Schlier gefeiert. Dem Festtag entsprechend war Kaiserwetter und das helle Strahlen spiegelte sich in den Gesichtern der Firmlinge, deren Paten und der ganzen Festgemeinde wider. Dieses Jahr spendete Bischof Dr. Gebhard Fürst selbst das Sakrament der Firmung. In seiner Predigt ging er auf die Schwierigkeit, den Hl. Geist zu erklären, ein. Anschaulich erklärte er anhand gängiger Redewendungen wie „Der gute Geist im Haus“ oder „Von allen guten Geistern verlassen“, was es mit dem wirklich guten Geist auf sich hat und dass wir Christen letztlich im Vorbild und in der Nachfolge Christi einen Kompass im und für das Leben haben. Dieser Hl. Geist wurde den Firmlingen im Anschluss sehr persönlich und in längerem Gespräch von Bischof Dr. Gebhard Fürst gespendet. An den Altar schritten getaufte Christen – vom Altar getaufte, gefirmte und dadurch mündige Christen, die wir in unseren Kirchengemeinden herzlich willkommen heißen.

Feierlich wurde der Festgottesdienst musikalisch von Sebastian Baur am E-Piano und Marc Malmer an der Trompete begleitet. Vielen herzlichen Dank für diese wunderschöne Unterstützung, die v.a. während der Firmspendung einem kleinen Konzert glich!

Im Anschluss an die feierliche Firmung hat der Kirchengemeinderat St. Martin und Mariä Himmelfahrt zu einem Stehempfang geladen, der sehr gerne und vielzählig angenommen wurde. Mittendrin konnten die Firmlinge und die ganze Festgemeinde völlig unkonventionell mit Bischof Dr. Gebhard Fürst ins Gespräch kommen, der sich trotz des langen Firmtages aufgrund der Firmspendung am Vormittag in St. Ulrich und Magnus in Bodnegg sehr viel Zeit nahm. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ daher dem fleißigen Ministranten Max Knörle und den beiden Kirchengemeinderäten, vor allem Andreas Knörle, Klaus Stauber, Christiane Erath, Johannes Dörflinger, Dagmar Deuringer, Bernd Rees und Marc Malmer, der unmittelbar nach dem Festgottesdient die Trompete gegen Sektgläser austauschte. Das ist geniale Vielseitigkeit!

Letztlich bleibt noch ein herzliches Dankeschön an die Ministranten Luana Remsch, Carl Kessler und an Samuel Pfleghaar, der die würdige, aber an diesem Tage auch heiße Aufgabe hatte, den Bischofsstab zu tragen.  Bei Herrn Friedrich bedanken wir uns herzlich für die Vorbereitung und Durchführung der gesamten Firmung, bei Herrn Pfarrer Stork für seine geistlichen Impulse während der Firmspendung und bei „unserem“ Mesner Engelbert Stauber für seine unentwegte Unterstützung an der Probe und erst recht am Fest selber. Auch an alle anderen, die mitgeholfen und gefeiert haben ein herzliches „Vergelt’s Gott“.

Für die Kirchengemeinden St. Martin Schlier und Mariä Himmelfahrt Unterankenreute, Christine Hengstler, Gewählte Vorsitzende

2019-07-11T15:21:57+00:0011.07.2019|