Kirche St. Martin innen neu renoviert

Hell leuchtet der frisch gestrichene Innenraum unserer Kirche St. Martin – für jeden gut sichtbar. Sehend und Jesus nachfolgend wurde nach dem Tagesevangelium am Sonntag der blinde Bettler Bartimäus durch seinen Glauben.

Monique Rezbach führte durch den Wortgottesdienst am Weltmissionstag, der insbesondere Äthiopien gewidmet war. Sie machte aufmerksam, dass wir auch sehend für unsere Nächsten, die Armen, Kranken und Schwachen sein sollen und dass unser Gott des Lebens, wie wir ihn in den Fürbitten anriefen, uns in diesem Ansinnen erhören möge.

Die Kirche musste für ihren „neuen Glanz“ jedoch auch aus- und eingeräumt werden. Viele kräftige Hände der Mitglieder des Kirchengemeinderats, von Maria Walser und ganz besonders von Engelbert Stauber waren hierzu nötig. Engelbert Stauber, der überall zur Hand war und den absoluten Gesamtüberblick hatte, die starken Männer, die die schweren Heiligenfiguren wieder an ihren Platz hievten, sowie wir Frauen, die kräftig mitanpackten. Vergelt’s Gott an alle – einmal mehr!

Christine Hengstler, 2. Vorsitzende für den KGR Schlier

2018-10-29T09:20:41+00:0029.10.2018|