Prächtige Palmen zum Beginn der Karwoche…

Als ich 1997 nach Oberschwaben kam, lernte ich den wunderschönen Brauch des Palmenbastelns kennen. Zur symbolischen Sinntiefe der Palmen gehören die Kreuze aus den 5 Holder-Stücken, welche die fünf heiligen Wunden Jesu darstellen. Die grünen Palmzweige symbolisieren den Sieg des Lebens über das Leiden und den Tod.

Die Ostereier künden vom aufbrechenden neuen Leben und der Herrlichkeit, in die der auferstandene Herr uns vorausgegangen ist.

Ich danke allen, die diese wunderbare Tradition pflegen, erhalten und an die nächste Generation weitergeben: unseren Erzieherinnen und allen Eltern, die mit ihren Kindern einen Palmen gebastelt haben. Mein ganz besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an die Eheleute Siglinde und Siegfried Schmidt, die mit viel Zeit, Liebe und Engagement die großen Palmen neu hergerichtet und mit frischen Zweigen gebunden haben. Auch vor dem diesjährigen Palmsonntag standen sie allen mit ihrer langjährigen Erfahrung, mit Rat und Tat zur Seite, die schöne Palmen basteln wollten.

Ihr Pfarrer Michael Stork

palme2  palme3

palme1  Foto: Pfluger

2017-07-17T20:40:24+00:0009.04.2017|