Über SE-V-Admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat SE-V-Admin, 61 Blog Beiträge geschrieben.

Kath. Kindertagesstätte St. Maria Unterankenreute

Im letzten Monat haben wir nach 25 Jahren unsere Kollegin und Reinigungskraft Klara Schupp bei einer großen Abschiedsfeier mit Pfarrer Stork, dem Kindergartenausschuss des Kirchengemeinderats, einem Teil der Elternschaft und dem Kollegium in ihre wohlverdiente Rente verabschiedet. Wir bedanken uns für ihr großes Engagement, den unermüdlichen Einsatz und wünschen ihr Gottes Segen und Gesundheit für die kommende Zeit.

 

Herzlich begrüßen möchten wir unsere neue Kollegin Frau Felicitas Rauch die das Team der in der Kath. Kindertagesstätte St. Maria als Erzieherin ergänzen wird. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Am 21. Mai haben wir einen Kindergottesdienst rund um das Thema Wasser gestaltet. Unsere 4- und 5 Jährigen haben hier mit selbstgebastelten Fischen eine Unterwasserwelt erschaffen und damit ein Gleichnis über Wasser und Leben untermalt. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen Mitwirkern und Unterstützern bedanken.

Jährlich wechseln wir uns mit dem Geschenke-Schwerpunkt zum Muttertag und Vatertag ab. Diesmal kamen die Väter in den schmackhaften Genuss eines von ihren Kindern einer selbst zusammengestellten Gewürz- Mischung. Die Mamas haben dieses Jahr ein selbstgemaltes Portrait in einem Passepartout erhalten.

 

Am Weltkindertag, am 1. Juni, sorgte eine riesige Lego-Lieferung für leuchtende Kinderaugen. Wir dürfen nun ein großes Legohaus, eine Pferdekutsche, diverse Polizei- und Gefahrengutfahrzeuge und vieles mehr unser Eigen nennen. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Mascha für diese Verbindungsherstellung zu Lego bedanken – und selbstverständlich auch bei Frau Richter stellvertretend für die Lego GmbH für die Großzügige Spende!

 

Auch pädagogisch wurde der Weltkindertag in unserem Hause behandelt und gefeiert. Hierfür gab es ein gruppeninternes Aufgreifen und Umsetzen der Kinderrechte. Einige Kinder haben das Erfahrene dann anhand von selbst gemalten Bildern veranschaulicht.

Obwohl auch jetzt schon die Partizipation in unserem Hause groß geschrieben wird, war es uns wichtig, die Thematik noch einmal ganz bewusst in einer Kinderkonferenz aufzugreifen und zu vermitteln – hier wurde gemeinsam entschieden, welche Dinge die Kinder in eigener Entscheidung im Kindergarten tun möchten.

In der KW 25 werden wir uns in unserer Kita St. Maria ganz dem Thema Feuer widmen. Als Höhepunkt planen wir am Nachmittag des 23.6.2017 unser Familienfest unter gleichnamigem Motto am Grill- und Spielplatz im Hirscheck Ravensburg.

Zwischen der KW 26 und KW 28 werden wir zu unseren abenteuerlichen Waldwochen aufbrechen um die Natur und den Sommer zu entdecken. Von Regenwetter werden wir uns nicht unterkriegen lassen, wenngleich wir uns derzeit für Sonnenschein in dieser Zeit die Daumen drücken.

 

2017-08-07T15:14:12+00:0001.06.2017|

Verabschiedung von Frau Klara Schupp

Am 9. Mai wurde unsere langjährige Reinmachefrau, Frau Klara Schupp, in den Ruhestand verabschiedet. Mehr als 25 Jahre war Frau Schupp in unserem Kindergarten beschäftigt und konnte so manchen An- und Ausbau in der Einrichtung miterleben. Auch einen vorübergehenden Umzug in die Turnhalle hat sie mitgemacht, verbunden mit allerlei zusätzlichen Putz-Stunden sowie Um- und Einräumaktionen. Bei der Verabschiedung gab es ein toll gedichtetes Lied von den Kindern zu hören:

„Wer will ‘ne fleißige Putzfrau sehn, der muss in den Kindi geh’n. Denn Frau Schupp, wischt und schruppt. Alles glänz, das geht ruck zuck!“.

Viel Lob und Anerkennung sprach ihr sowohl die Kindertagesstättenleitung Frau Maurer aus, als auch Herr Pfarrer Stork, verbunden mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ und allen guten Wünsche sowie beste Gesundheit im (Un-)Ruhestand. Bei Getränken und Snacks wurden noch Erinnerungen ausgetauscht und angeregte Gespräche geführt.

Liebe Klara,

diesen vielen Wünschen kann sich auch der Kirchengemeinderat nur anschließen. Bleib gesund und munter,

alles Gute wünschen Dir

KGR-Unterankenreute & Kirchenpflege

 

2017-08-07T15:07:38+00:0009.05.2017|

Der Osterhase war da!

Juhu! Der Osterhase war da! Was er uns gebracht hat? Einen tollen, stabilen neuen Geschwisterwagen mit Regenschutz und Fußdecke für unsere Krippenkinder.

Ein herzliches Dankeschön dafür sagen wir Herrn Martin Kronenberger (Heizung, Sanitär, Solar in Waldburg) für dieses überaus großzügige Osterei! Auch der Kirchengemeinderat bedankt sich mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ für dieses großartige Geschenk an unsere Kindertagesstätte St. Martin.

2017-07-19T23:35:51+00:0016.04.2017|

Verabschiedung der ehemaligen Kindergartenleitung von St. Elisabeth

Am Mittwoch, den 12. April 2017 wurde Frau Angelika Köhler, die Leiterin vom ehemaligen Kindergarten St. Elisabeth verabschiedet. Herr Pfarrer Stork und Herr Bürgermeister Frick bedankten sich ganz besonders für ihr großes Engagement und ihre ausgezeichnete Arbeit, bei der sie ihre vielseitigen Fähigkeiten einsetzte. Die Kinder waren mit vollem Einsatz dabei und bedankten sich bei ihr mit einem Abschiedslied für die schöne gemeinsame Zeit (fast zwei Jahre).

Wir wünschen Frau Köhler alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Spass und Freude bei der verantwortungsvollen Arbeit mit den Kindern und als Kindergartenleitung.
Pfarrer Michael Stork mit dem Kirchengemeinderat

 

 

2017-08-07T15:11:25+00:0012.04.2017|

So ein Esel!

Am diesjährigen Palmsonntag staunten die Schlierer Kirchgänger nicht schlecht: Bei der Prozession vom katholischen Gemeindehaus, wo der Auftakt der Palmsonntagsliturgie bei schönstem Sonnenschein stattfand, zur Pfarrkirche waren zwei echte Esel mit von der Partie. Die vielen anwesenden Kinder hatten größte Freude an den zwei wunderschönen Tieren.

2017-04-10T15:27:16+00:0010.04.2017|

Denkmal des Monats

Im Zuge der Kirchenfensterrenovation im Sommer 2016 hat die katholische Kirchengemeinde Grünkraut verschiedenste Förderanträge bei Denkmalstiftungen gestellt, um die enormen Kosten besser stemmen zu können. Daraufhin wurde das Vorhaben von entsprechenden Experten genau in Augenschein genommen und geprüft. Es wurden in der Folge nicht nur mehrere Zuschüsse in beträchtlicher Höhe bewilligt, sondern diese Kirchenfenster aus den 1840ern auch noch mit einer besonderen Ehrung versehen: Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg hat die Grünkrauter Pfarrkirche aufgrund dieser Fenster zum „Denkmal des Monats September 2016“ gekürt.

2017-04-10T14:36:36+00:0010.04.2017|

Prächtige Palmen zum Beginn der Karwoche…

Als ich 1997 nach Oberschwaben kam, lernte ich den wunderschönen Brauch des Palmenbastelns kennen. Zur symbolischen Sinntiefe der Palmen gehören die Kreuze aus den 5 Holder-Stücken, welche die fünf heiligen Wunden Jesu darstellen. Die grünen Palmzweige symbolisieren den Sieg des Lebens über das Leiden und den Tod.

Die Ostereier künden vom aufbrechenden neuen Leben und der Herrlichkeit, in die der auferstandene Herr uns vorausgegangen ist.

Ich danke allen, die diese wunderbare Tradition pflegen, erhalten und an die nächste Generation weitergeben: unseren Erzieherinnen und allen Eltern, die mit ihren Kindern einen Palmen gebastelt haben. Mein ganz besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an die Eheleute Siglinde und Siegfried Schmidt, die mit viel Zeit, Liebe und Engagement die großen Palmen neu hergerichtet und mit frischen Zweigen gebunden haben. Auch vor dem diesjährigen Palmsonntag standen sie allen mit ihrer langjährigen Erfahrung, mit Rat und Tat zur Seite, die schöne Palmen basteln wollten.

Ihr Pfarrer Michael Stork

palme2  palme3

palme1  Foto: Pfluger

2017-07-17T20:40:24+00:0009.04.2017|

Lebendige Ökumene beim „Luthermahl“

Im Reformationsjahr lud der Ökumenische Ausschuss der am 25. März zum gemeinsamen „Luthermahl“ in die evangelische Kirche nach Atzenweiler ein. Bereits im Vorfeld zeichnete sich ab, dass die Veranstaltung gut besucht werden würde. Über 70 Interessierte aus Grünkraut und den umliegenden Gemeinden waren gekommen, darunter Gemeindemitglieder, die sich seit vielen Jahren für die Ökumene vor Ort einsetzen. Die Kirche war mittelalterlich mit langen Tafeln hergerichtet und dekoriert. Begrüßt wurden die Gäste, die z.T. in zeitgemäßen Gewändern kamen oder sich in der Kirche einkleiden konnten, durch Friederike Meltzer und Elisabeth Kehle. Sie luden ein, an „evangelischen Bänken und an katholischen Tischen“ Platz zu nehmen.

 

Als Referenten hatte der Ökumenische Ausschuss den Religionspädagogen Herbert Heuß eingeladen, der es verstand, ein interessantes und lebendiges Bild von Martin Luther und der damaligen Zeit entstehen zu lassen. Über „Die Kirche zu Beginn des 16. Jahrhunderts“ zeichnete er den Weg Luthers und seiner Weggefährten in die Reformation und ihrer Auswirkungen bis heute auf. Sein Vortrag wurde abwechslungsreich mitgestaltet von Fragen und Ausführungen durch Mitglieder beider Gemeinden. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Beim mittelalterlichen Mahl, serviert durch Konfirmanden und Ministranten, konnten sich die Gäste noch untereinander angeregt austauschen. Das Organisationsteam – bestehend aus evangelischen und katholischen Kirchengemeinderäten und Gemeindemitgliedern zog eine positive Bilanz. Diese Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass Ökumene bei uns sowie in unseren benachbarten Gemeinden seit vielen Jahren gelebt wird. „Denn wie der Leib eine Einheit ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: so ist es auch mit Christus. Durch den einen Geist wurden wir in der Taufe alle in einem einzigen Leib aufgenommen, Juden und Griechen, Sklaven und Freie; und alle wurden wir mit dem einen Geist getränkt….“ (1 Kor 12,12). Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung organisiert und unterstützt haben.

Ines Pfluger, 2.Vorsitzende des Kirchengemeinderats

 

2017-08-07T14:40:13+00:0025.03.2017|

Fasnet bei den Minis Unterankenreute

Am 10.02.2017 trafen wir Minis uns zu unserer monatlichen Gruppenstunde im Jugendraum Unterankenreute um gemeinsam die 5. Jahreszeit zu feiern. Bei Musik und witzigen Spielen, verbrachten so 15 Minis bzw. Indianer, Polizisten, Cowboys und vieles mehr einen wunderschönen Nachmittag.

Wir freuen uns schon auf unsere nächste Gruppenstunde am 17.03.2017, in der wir einen Kinoabend im Jugendraum veranstalten wollen und hoffen, dass wieder viele Minis dabei sind.

Wir wünschen alle noch eine glückselige Fasnet 2017!

Elena Obinger

 

2017-08-07T14:37:46+00:0010.02.2017|

Ministranten auf dem Eis

Am 27.01.2017 machten wir, die Minis aus Unterankenreute, einen Ausflug zum Schlittschuhlaufen. Unser Ziel war die Eissporthalle in Ravensburg. Wir starteten um 15.00 Uhr auf dem Schulhof in Unterankenreute und fuhren mit Privatautos nach Ravensburg. Dort erwartete uns eine tolle Eisbahn, wo wir natürlich jede Menge Spaß hatten. Nach einer kleinen Stärkung mit Capri-Sonne und Brezeln machten wir uns gegen 17.30 Uhr wieder auf den Heimweg.

Wir freuen uns, dass so viele Minis mitgekommen sind und wir so einen schönen Tag beim Schlittschuhlaufen hatten!

Und liebe Minis denkt dran, am 10.02.2017 findet unsere nächste Gruppenstunde im Jugendraum statt.

 

Elena Obinger

 

2017-08-07T14:36:24+00:0027.01.2017|